Schlagwort-Archive: kuhsiel

„Müllpaddeln“ – Bremen räumt auf 2014

Auch unsere 5. Teilnahme an „Bremen räumt auf“ war wieder ein voller Erfolg.
Bei schönstem Sonnenschein und 18°C sind wir mit 17 Personen auf der Kleinen Wümme, dem Kuhgraben und Torfkanal unterwegs gewesen, um größtenteils Reste von Kohltouren, ersten Grillpartys am Unisee, lustigen Anglerausflügen und allerlei Klein- und auch Großkram einzusammeln.

bra_Gruppe
vlnr: Fikret, Tristan, Daniel, Susan, Phillip (StBP), Achim (StBP), Lasse (StBP), Lukas (StBP), Tim, Tilia, Arne, Thomas, Max, Thomas, M., Andreas, Martina

Ein paar Beispiele:
2 PKW und LKW Reifen, 1 Fahrrad, mehrere Kanister, 2 Koffer, 3 Stühle, ein halber Kotflügel, ein selbstgebautes Fischernetz, eine Baustellenabsperrung, ein Metallkorb und 12 große Müllsäcke mit Flaschen, Plastik, Metallteilen usw.

M_und_M Kajaks Canadier

Drei Kanadier dienten uns als „Mutterschiffe“ um den mit 5 Kajaks eingesammelten Müll zwischenzulagern. Zusätzlich sind noch welche zu Fuß am Ufer entlang gegangen, um den Müll einzusammeln, den wir mit den Paddeln vom Wasser aus nicht erreichen konnten.

Muell2 Marktplatz Muell

Um bei unseren regelmäßigen Paddeltouren auch weiterhin den Müll sammeln zu können, der achtlos ans Ufer oder ins Wasser geworfen wird, wurden uns vom Landes-Kanu-Verband Bremen 10x der MUSS (Müll und Unrat Sammel Sack) gesponsert. Sie Säcke hängen jetzt bei uns im Bootshaus und können zu jeder Paddeltour mitgenommen werden.

MUSS

Vorab wurden wir auch schon vom Weser-Kurier besucht.
Die Online-Version des Artikels findet ihr HIER als pdf.

Wir bedanken uns bei allen, die in diesem Jahr mitgeholfen haben. 17 Paddler/innen hatten wir bisher noch nicht mit dabei. Unterstützt wurden wir auch noch durch 4 Paddler von Störtebeker und drei weiteren Gästen.

Text: Tristan
Fotos: Fikret & Tristan

Neujahrspaddeln 2014

Sechs Paddler und Paddlerinnen machten sich am Neujahrstag um 14 Uhr auf, um bei  einer sonnigen Paddelrunde die Saison zu eröffnen.

Neujahrspaddeln 2014

Es war mit ca. 8 Grad so mild, dass niemand Handschuhe anzog. Auch war –  wie sonst in manchem Jahr –  diesmal kein  Eisbrechen oder Aufwärmen am Tee erforderlich. So ging es entspannt auf die Strecke zum Kuhsiel.

Neujahrspaddeln 2013

Das Neujahrspaddeln 2013 war etwas weniger gut besucht als in den Vorjahren, der mittags noch anhaltende Regen oder lang anhaltende Silvesterparties haben vermutlich sechs der acht (sicher oder nur vielleicht) angemeldeten Interessenten dann doch zu Hause bleiben lassen.

Dennoch wurde es bei immerhin 8 Grad plus und etwas Nieselregen eine eher herbstlich anmutende, eisfreie nette Tour nach Kuhsiel.

Die Paddelsaison 2013 ist somit also eröffnet!

Frauenpaddeln

Gut gelaunt brachen wir gegen 11h zu viert bei strahlendem Sonnenschein auf Richtung Kuhsiel, um von dort die Wümme zu erobern! Ein reines Frauenpaddeln war zwar von uns ursprünglich gar nicht geplant, ergab sich aber aufgrund der Mitpaddler(innen).

Warten an der Kuhsiel-Schleuse.

Und dann ab auf die Wümme stromaufwärts in Richtung Lilienthal/ Fischerhude (aufgrund der Tideabhängigkeit Paddeln mit der Strömung – Tidekalender hatten wir natürlich berücksichtigt).

Der kleine Fluss hat die unterschiedlichsten Gesichter …

Dichtes Ufergehölz säumt anfänglich den noch recht breiten Strom bis er sich nach Teilung in Nord-, Mittel- und Südarm in einen schmalen Graben (Nordarm) verengt, der sich durch Wiesen und Weiden schlängelt. Kurz vor dem Campingplatz Hexenberg, der unser Ziel bzw. Umkehrpunkt darstellte, fließt die Wümme durch dichtes Weidengebüsch mit über das Wasser ragenden Ästen und Zweigen, was sehr idyllisch ist, aber doch manchem Paddler beim Manövrieren zu schaffen macht.

Eine kleine Siesta mit Stärkung zwischendurch ist immer gut!

Ca. 20h waren wir kaputt, aber happy wieder am Bootshaus – und dann ging’s noch auf’s Viertelfest!