NSB Wattwandern 2014

Wattfahrwasser PrickenNun, wahre Frühaufsteher sind nur wenige NSBler, denn zum Wattwandern um 8 Uhr haben sich dieses Jahr nur zwei Paddler eingefunden, die diesmal über den Meeresgrund laufen statt paddeln wollten. Es ging mit Wattführer Frank – einigen schon aus den Vorjahren bekannt – wieder nach Spiekeroog. Da der Spiekerooger Zeltplatz völlige Überfüllung meldete und man das Gepäck zur Frühfähre um 6.30 hätte bringen müssen, wurde diesmal an Land übernachtet (wo es allerdings – Stichwort Ferienbeginn – auch recht voll war).  

Nach ca. 9 teilweise schlickigen Kilometern durchs Watt wartete auf die Wattläufer zur Belohnung ein schöner Inseltag mit spritzigem, erfrischenden Bad in der Brandung, Pommes & Eis, längeren Fußwegen in den Dünen und durch das idyllische Inseldorf zum Hafen.  

Drachen über SchilligWeil die alten Schuhe sowieso nass und sandig waren, schloss sich gleich am nächsten Tag ein weiterer, nahezu schlickfreier entspannter Wattspaziergang zur Vogelschutzinsel Minsener Oog an. Diese kleine, nur im Sommer von einem Vogelwart bewohnte Insel ist deutlich einfacher und schneller als Spiekeroog zu erwandern – man geht in einer Tide hin und nach einer kurzen halbstündigen Rast gleich wieder zurück. Das I-Tüpfelchen des Tages war ein Drachenfestival in Schillig, dem Start- und Zielort dieses Sonntags. Hier konnten die NSBler zum Abschluss des Wanderprogramms am Deich die Füße hochlegen und die bunten Drachen am Himmel bewundern. 

 

0 Responses to “NSB Wattwandern 2014”


Comments are currently closed.



Bad Behavior has blocked 362 access attempts in the last 7 days.